Seminar "Ausfall kritischer Infrastrukturen"

Quelle/Bild: fotolia/sdecoret

Der Verlag W. Kohlhammer präsentiert 

am Montag, den 3. Dezember 2018, das Seminar

"Ausfall kritischer Infrastrukturen"

 

Programm/Inhalt:
Die gegenseitigen Abhängigkeiten zwischen Versorgungsinfrastrukturen können im Krisenfall nicht nur die reguläre Versorgung einschränken, sondern auch die Notversorgungs-Mechanismen erschweren. So kann beispielsweise bei einem flächendeckenden und langanhaltenden Stromausfall die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung aus dem Trinkwasser-Leitungsnetz bestenfalls über wenige Stunden aufrechterhalten werden. Anschließend behindert der Stromausfall jedoch auch die Notversorgung: Sowohl die Versorgungsmedien (Personal, Wasserabfüllung, Diesel usw.), die Versorgungswege (z.B. ampelgeregelte Straßen, Schienenverkehr), als auch die Kommunikationskanäle (Mobilfunk, digitale Leitungsnetze und Endgeräte) fallen entweder sofort, oder einige Minuten bis wenige Stunden später aus. Diese gegenseitigen Abhängigkeiten und ihre Folgen für das öffentliche Leben sowie die entsprechenden Möglichkeiten zur Resilienzsteigerung sollen in den fünf Vorträgen unserer Referenten aufgezeigt werden:

 

  • Einführung in den Themenkomplex „Kritische Infrastrukturen“
    Stefan Voßschmidt (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)
     
  • Einsatzszenarien beim Ausfall kritischer Infrastrukturen sowie die Folgen für die Bevölkerung und das öffentliche Leben
    Andreas H. Karsten (Global Challenges Forum Foundation, Genf)
     
  • Einsatzbericht: Flächendeckender Stromausfall
    Dirk Kleiböhmer (Bezirksregierung Münster)
     
  • Stromausfall: Krisen- und Notfallmanagement durch den Netzbetreiber
    Joachim Bauer (Netze BW GmbH)
     
  • Feuerwehren und Hilfsorganisationen als kritische Infrastrukturen
    Christoph Schöneborn (Verband der Feuerwehren NRW)
     

Zielgruppe:
Führungskräfte von Feuerwehr, THW, DRK und weiterer Hilfsorganisationen, die im Katastrophenschutz tätig sind – darüber hinaus die mit Fragen der zivilen Sicherheitsvorsorge befassten Entscheidungsträger und Multiplikatoren aller Verwaltungsebenen

Termin und Veranstaltungsort:
Montag, 3. Dezember 2018, von 9 Uhr bis 16 Uhr im DORMERO Hotel Stuttgart

Preis: 149 Euro (inkl. MwSt.)
Im Seminar-Preis sind Softgetränke, Kaffee, Tee sowie das reichhaltige Mittagsbuffet im Tagungshotel enthalten

Anmeldung:
Bitte schicken Sie uns das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail an veranstaltungen@kohlhammer.de

Bei Fragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie bitte: 
Benedikta Motz
Tel: 0711.7863-7231
Fax: 0711.7863-8176
Mail: veranstaltungen@kohlhammer.de

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: