Hinweise für Fachbuch-Autoren

Quelle/Bild:W. Kohlhammer GmbH

Sehr geehrte Autorin,
sehr geehrter Autor,

um Ihnen die Bearbeitung Ihres Manuskripts zu erleichtern, haben wir im Folgenden einige formale Hinweise zusammengefasst:

 

Manuskriptseiten (Umfang):
Eine Druckseite entspricht bei unseren Fachbüchern ca. 2.200 Zeichen (inklusive Leerzeichen), bei den Roten Heften ca. 1.400 Zeichen (inklusive Leerzeichen). Es entfallen etwa zehn Druckseiten auf die notwendige Titelei (ggf. Vorwort) und das Inhaltsverzeichnis. Diese Seitenzahl ist vom Gesamtumfang im Verfasservertrag abzuziehen.
 

Manuskriptvorbereitung:

  • Das Manuskript bitte als Fließtext ohne Formatierungen, linksbündig setzen, bitte keine Silbentrennung vornehmen.
  • Die Textdatei bitte als DOC-Datei (MS Word, nicht MAC) abspeichern.
  • Die Abbildungen bitte als separate Dateien zukommen lassen. Die Abbildungen müssen mindestens eine Auflösung von 300 dpi bei einer Bildgröße von 10 x 15 cm haben und im TIFF-, JPG- oder PNG-Format abgespeichert sein.
     

Anmerkungen (Fußnoten):
Fußnoten werden nach Möglichkeit vermieden. Falls Sie Anmerkungen mit Fußnoten umsetzen wollen, bitte mit hochgestellten Ziffern und nicht mit der automatischen Fußnoten-Funktion arbeiten. Text in Anmerkungen bitte eine Punktzahl kleiner setzen.
 

Literatur (bibliografische Angaben):

Bitte einheitlich und nicht in Fußnoten umsetzen! Im Folgenden ist die bevorzugte Zitationsform angegeben:

Literaturverweise (Zitation) im Haupttext:

  • (Autorname Jahreszahl), Bsp.: »(Müller 1987)«.
  • Zur Unterscheidung von zwei Titeln aus einem Jahr mit a und b arbeiten: »(Müller 1987a, 1987b)«,
  • bei zwei Autoren: (Müller und Schmidt 1989), bei drei Autoren (Müller, Schmidt und Maier 1967), bei mehr als drei Autoren (Müller et al. 1995), bei Nennung von zwei Titeln (Müller 1987; Müller und Schmidt 1989)

Literaturverzeichnis am Ende des Textes:

  • Bitte nach folgendem Schema anlegen (Beispiel): »Mustermann, M.: Feuerwehrfahrzeuge, (ggf. Auflage), Muster-Verlag, Musterstadt, 2003.«
  • Beiträge aus Zeitschriften werden wie folgt angegeben: »Mustermann, M.: Feuerwehrfahrzeuge, In: Musterzeitschrift 9/2003, S. X.«
  • Artikel von Webseiten werden wie folgt angegeben: »Mustermann, M.: Feuerwehrfahrzeuge, Webseitenname (Kurzform), 2003, online abrufbar unter: Link, letzter Zugriff: 26.08.2021.« (falls der Autor des Artikels auf der Webseite nicht genannt wird, setzt man anstelle des Autorennamens o. A. [ohne Angabe]).

Hierzu noch drei reale Beispiele:
Haupttext: »Es ist an der Zeit umzudenken« (Pulm 2021).

Literaturverzeichnis: Pulm, M.: Falsche Taktik – Große Schäden, 9. Auflage, Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart, 2021.

Haupttext: »Bei der Herstellung, der Lagerung sowie der Verwendung von Gefahrstoffen ist es erforderlich, Menschen und die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen zu schützen« (Lange 2021).

Literaturverzeichnis: Lange, C.: Gefahrstoff oder Gefahrgut? Wichtige Informationen zur Stoffidentifizierung im ABC-Einsatz, In: BRANDSchutz/Deutsche Feuerwehr-Zeitung 9/2021, S. 750 – 757.

Haupttext: »Armin Schuster ist seit dem 10. November 2020 neuer Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)« (o. A. 2020).

Literaturverzeichnis: o. A.: Armin Schuster ist neuer BBK-Präsident, kohlhammer-feuerwehr.de, 10.11.2020, online abrufbar unter: https://www.kohlhammer-feuerwehr.de/de/news/armin-schuster-ist-neuer-bbk-prasident-430, letzter Zugriff: 26.08.2021.

 

Manuskriptabgabe:

  • Nach dem Abschluss der Manuskriptvorbereitungen lassen wir Ihnen einen Link für den Projektordner in unserer Kohlhammer-Cloud zukommen.
  • Bitte laden Sie das Manuskript sowie die Abbildungen dort hoch.
  • Bitte lassen Sie uns anschließend eine Nachricht zukommen, dass das Manuskript nun abrufbereit ist.

 

Bei Rückfragen hierzu können Sie sich gerne an Frau Hanuschkin (elisabeth.hanuschkin@kohlhammer.de) wenden.